Pages

Saturday, October 29, 2011

Weltenrausch - ein Gedicht (a poem)





Ich springe zwischen den Welten
Lange bleibe ich selten
Ich singe und tanze und taumle vor Glück
Über solche Vielfalt einfach entzückt.


Jeder Mensch ein neuer Planet
Wie er lebt, liebt, wie er geht
Was er glaubt, sagt, weiß über sich
Was ich lerne mit ihm über mich.


Zurück bei mir zuhause
Froh über die Pause
Atme durch von früh bis spät
Denke zurück so viel es geht.


Kein Spiegel mehr, kein du, kein da
Alles ist anders als es mal war
Mein Stern ist einsam ohne dich
Erinnerungen halten mich.


Die Zeit verfliegt in der Ferne
Ich lebe dort aber gerne
Ein Gast bei mir, spaziert umher
Als er ankommt glaubt er sich leer.


Nun singt er und tanzt er und taumelt vor Glück
Über solche Vielfalt einfach entzückt
Ich bin erfüllt
Geh nicht.




Copyright 2011 by Maria Kafritsas, all rights reserved.
Email: Maria.Kafritsas(@)gmail.com
Please replace the (@) with a @ to contact the author.

No comments: